Ernährung - Entspannung - Präventionichfreue mich
Individuelle Beratung & Seminare







Meine persönliche Allergie-Geschichte

Schon als Kleinkind hatte ich oft Schnupfen. Meine Nase lief, die Augen tränten...

Keiner kam in den 70ern auf die Idee, dass ich eine Allergie hatte, die immer nur im Frühling kam.
Zu der Zeit waren Allergien einfach kein Thema. Erst, als ich 20 war, sagte eine Kollegin
zu mir: „Weißt du was, du hast Heuschnupfen!“ Es verging weitere Zeit, bis ein Arzt
feststellte, dass mein Immunsystem hauptsächlich auf die Frühblüher reagiert :
Haselnuss-, Eichen- und ganz speziell Birkenpollen.

Allergiebericht Petra Wagner

Allerschönstes Frühlingswetter  mit Sonne und lauem Lüftchen waren für mich tabu.
Türen, Fenster, Vorhänge zu. Vermeiden, nach draußen zu müssen. Ich war zeitweise bis zur Arbeitsunfähigkeit krank.

Zur Linderung versuchte ich es mit Medikamenten, dann mit Homöopathie und Desensibilisierung. Es wurde besser, aber nie gut. 2007 kam ich auf die Idee: Wenn ich mein Immunsystem stärken würde, dann könnte dieses die Pollen doch nicht mehr „als gefährliche Eindringlinge“ bekämpfen! Oder?

Also: viele Vitamine aus Obst und Gemüse!
Nachteil: ich kann durch die Kreuzreaktion zur Pollenallergie viele Obst und Gemüsesorten
nicht roh essen.: Kernobst, aber auch Hasel-und Walnüsse nicht, Möhren, Kiwis,
Zuckerschoten... So begann mein Wunsch, meine Nahrung sinnvoll zu ergänzen!

In der Zeit entwickelte mein damals 10jähriger Sohn eine Laktose-und Fruktose Unverträglichkeit. Von heute auf morgen durfte er kaum Obst essen, keinen Zucker und Gemüse aß er sowieso zu wenig. Woher also auch für ihn die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe nehmen?

Ich begab mich gezielt auf die Suche nach guter Nahrungsergänzung, die KEINE Zuckerstoffe enthält.

Eine Bekannte war meine „Tippgeberin“. Von ihr bekam ich auch einen Flyer über OPC
in die Hand. Darin stand, dass sich OPC u.a. positiv bei Heuschnupfen auswirken könnte.
OPC? Nie gehört! Ich lass das Buch dazu von Anne Simons und Alexander Rucker:
„Gesund länger leben durch OPC“.

September 2007 begann mein „Selbsttest“!
Ab dem nächsten Frühjahr (Januar – Mai) hatte ich nur noch selten kurzzeitige Allergiebeschwerden!
Was für ein neues und schönes Gefühl, den Frühling genießen zu können! Was für ein „Plus“ an Lebensqualität! Deshalb kann ich aus eigener Erfahrung und guten Gewissens DIE Nahrungsergänzung weiter empfehlen, die ich seit dem für mich und meine Familie nutze.

Fragen Sie mich gerne, welche Produkte Sinn machen könnten, dem Körper gezielte Unterstützung zu bieten.



Zurück zur Startseite

   

Petra Wagner Gesundheitspädagogin
Gesundheitsberaterin

Kontakt

DGGP